Spielberichte Saison 2014/15

Es liegen noch keine Spielberichte vor.

Spielberichte Saison 2013/14

Nachfolgend können Sie die Spielberichte der laufenden Saison lesen. Einfach auf den entsprechenden Balken des zu lesenden Spiels klicken.

Viel Spass.

SV Rümlang – FC Industrie Turicum 4:0 (2:0)

B-Junioren haben Aufstieg geschafft

Zu Beginn der Herbstrunde in der 1. Stärkeklasse hätten auch die grössten Fans der B-Junioren vom SV Rümlang nicht an eine Aufstiegsparty zum Saisonende geglaubt. Doch alle wurden eines Besseren belehrt. Nach den 10 Saisonspielen mit 9 Siegen können die Jungs stolz auf ihre Leistung sein. Die alte Fussballerweisheit besagt, dass man mit einer guten Verteidigung Meisterschaften gewinnt. Mit lediglich 10 erhaltenen Treffern waren die Heuelkicker auch in dieser Beziehung die beste Mannschaft. Man kann deshalb von einem wirklich verdienten Aufstieg in die Promotionsklasse sprechen.

Für das Aufstiegsspiel gegen den FC Industrie Turicum fanden sich auf dem Heuel so zahlreiche Zuschauer wie noch nie in dieser Saison ein. Sie bekamen einen etwas harzigen Start der Rümlanger zu sehen. Der SVR hatte zwar deutlich mehr Ballbesitz, konnte dies aber nur in wenige Torchancen umsetzen. Je ein Abschluss von David Altorfer und Nicolas Schnell waren die einzige Ausbeute in der Startviertelstunde. Die sehr defensiv aufgestellten Gäste spekulierten auf schnelle Konter und blieben gefährlich. Einen sehenswerten Angriff lancierte der erstmals für Rümlang spielende Stürmer André Schmid auf der linken Seite. Sein Zuspiel konnte Davide Cuius mit einem guten Schuss abschliessen. Leider streifte der Ball lediglich die Latte.

Rümlang blieb trotz des vorhandenen Drucks ruhig und machte das Spiel. Schliesslich erlöste Nicolas Schnell die Fans und erzielte auf Zuspiel von David Altorfer das wichtige 1:0 (25.). Dieser Treffer gab Auftrieb und trotz schwerem Boden erhöhten die SVR-Junioren den Druck. André Schmid traf nach einer guten Flanke von Ismaele Pace nur die Torumrandung. Und auch Valdrin Ibraimi hatte eine tolle Chance, doch sein Schuss wurde vom Keeper pariert. Schliesslich konnte David Altorfer in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit auf 2:0 erhöhen. Das Zuspiel kam vom SVR-Keeper Alain Carigiet.

Nach dem Seitenwechsel kontrollierte Rümlang die Partie. Sven Dalla Palma hatte zwei gute Chancen, blieb jedoch ohne Torerfolg. Schliesslich konnte Fjoord Matoshi auf der linken Seite den vorentscheidenden Treffer zum 3:0 erzielen (65.). Nun folgten einige Spielerwechsel, auch auf der Torhüterposition. Dort konnte sich Christian Blaser gleich beweisen und hielt seinen Kasten sauber. Schliesslich erzielte William Dioh nach toller Vorarbeit von Bledi Zeqiri den Treffer zum hochverdienten Schlussresultat von 4:0 (90.).

Einziger Schwachpunkt im Spiel der SVR-Kicker war die Chancenauswertung. Der Spielaufbau hingegen zeugt von bereits weit fortgeschrittener Spielkultur. Dem Ball  wird Sorge getragen und er zirkuliert rasch. Diese Entwicklung ist sicherlich der ausgezeichneten Arbeit der Trainer Zarko Cubrilo und Adrian Hasic zu verdanken. Wir freuen uns bereits auf die Frühlingsrunde in der Promotionsklasse.

SV Rümlang (B-Junioren) – FC Industrie Turicum  4:0 (2:0)

SVR: Alain Carigiet, Valdrin Ibraimi, Denzel Weier, Aschraf Ismael, Matthew Gut, Sven Dalla Palma, Nicolas Schnell (C), Davide Cuius, Fjoord Matoshi, David Altorfer, André Schmid, Bledi Zeqiri, Ismaele Pace, William Dioh, Bahir Fazljija, Christian Blaser, Wesley Müri, Ilir Mustafi, Tim Fleisinger

FC Unterstrass - SV Rümlang 1:2 (1:1)

Sieg der B-Junioren im Spitzenkampf

Für die B-Junioren stand viel auf dem Spiel. Sie mussten beim FC Unterstrass auf Kunstrasen im Spitzenkampf um die Tabellenführung antreten. Rümlang musste gewinnen, während Unterstrass ein Unentschieden reichen würde. Der Druck und die Anspannung waren deshalb förmlich spürbar. Rümlang musste erneut auf den rotgesperrten Innenverteidiger Nico Wacker verzichten.

Der FC Unterstrass zeigte sich als der erwartet starke Gegner, welcher über sehr viel Spielkultur verfügt. Sehr gut waren Raumaufteilung und Laufwege der Gastgeber. Allerdings kam ihnen sicherlich das Heimrecht zu gute, denn das Spiel auf Kunstrasen ist für die Rümlanger ungewohnt.

Nach der druckvollen Anfangsphase fanden die Heuelkicker besser in die Partie. Den Einwurf von Fjoord Matoshi spielte Bledi Zeqiri direkt weiter auf David Altorfer, welcher ebenfalls mittels Direktabnahme das 0:1 für Rümlang erzielte (11.). Dies war notabene die erste Chance für den SVR. Leider währte die Führung nicht lange. Nur wenig später mussten die Rümlanger den Ausgleich hinnehmen, nachdem der Ball in der Vorwärtsbewegung verloren ging (12.).

Die faire Partie gestaltete sich in der Folge ausgeglichen. Leider liess die Passgenauigkeit der SVR-Kicker etwas zu wünschen übrig. Die Verteidigung stand jedoch gewohnt sicher und liess kaum Chancen zu. Zudem konnte sich der Rümlanger Keeper Alain Carigiet mit 2 herrlichen Paraden auszeichnen. Zur Pause stand es 1:1 unentschieden.

Nach dem Pausentee startete Rümlang besser. Bledi Zeqiri schloss einen rasch vorgetragenen Konter auf Zuspiel von Fjoord Matoshi mit dem vielbejubelten 1:2 Führungstreffer ab (50.). Nun ging für die SVR-Anhänger das grosse Zittern los. Bledi Zeqiri hatte nach einem Eckball eine gute Möglichkeit per Kopf die Führung weiter auszubauen. Und auch Nicolas Schnell kam mit einem Schuss von der Strafraumgrenze zum Abschluss, welcher jedoch vom Keeper pariert wurde. Auch der eingewechselte flinke Stürmer William Dioh hätte nach einem starken Flügellauf einen Treffer verdient.

Aber auch Unterstrass kam zu Chancen und machte weiter Druck. Ein umstrittener Freistoss aus 17 Meter Entfernung flitzte nur knapp über die Latte. Zum Glück pfiff der Unparteiische in der hektischen Schlussphase ein Foul an Alain Carigiet und annullierte den Treffer unter grossen Protesten der Gastgeber.

So blieb es beim etwas glücklichen Sieg der Rümlanger B-Junioren. Sie zeigten eine sehr disziplinierte Leistung und konnten mit ihrer Chancenauswertung brillieren. Der Jubel war riesig und nun gilt es noch das letzte Spiel der Meisterschaft gegen den FC Industrie Turicum am Samstag den 9. November 2013 um 15:00 Uhr auf dem Heuel zu gewinnen. In der Vorbereitung darauf werden die Trainer sicherlich Wert darauf legen, den vermeintlich schwächeren Gegner, welcher derzeit auf dem 9. Tabellenrang liegt, nicht zu unterschätzen. Wir drücken jetzt schon die Daumen, damit es mit dem Aufstieg in die Promotionsklasse klappt.

FC Unterstrass - SV Rümlang (B-Junioren)  1:2 (1:1)

SVR: Alain Carigiet, Valdrin Ibraimi, Denzel Weier, Matthew Gut, Sven Dalla Palma, Nicolas Schnell (C), Davide Cuius, Fjoord Matoshi, Patrick Fernandes, David Altorfer, Bledi Zeqiri, Ismaele Pace, William Dioh, Bahir Fazljija, Mario Jelidi, Christian Blaser, Wesley Müri, Fesal Neziri

SV Rümlang – FC Schwamendingen 8:0 (3:0)

Deutlicher Heimsieg der B-Junioren

Die B-Junioren vom SV Rümlang konnten nach der ersten Saisonniederlage (1:0 in Oberglatt) wieder auf die Erfolgstrasse zurück finden. Zu Gast auf dem Heuel war der FC Schwamendingen. Die Rümlanger waren ihren Gegnern auf sämtlichen Positionen deutlich überlegen und hatten von Beginn weg ein krasses Chancenplus. Leider zeigten die SVR-Kicker einmal mehr, dass ihre Schwäche im Abschluss liegt. Sie spielten sich immer wieder gut vor das Tor, vergaben jedoch durch harmlose Schüsse, welche meistens auf den Torhüter gezielt waren. Ein Lattenknaller von Fjoord Matoshi aus 25 Metern war die einzige Ausbeute. Nach 20 Minuten machte es schliesslich der einmal mehr sehr stark aufspielende Innenverteidiger Denzel Weier seinen Vorderleuten vor. Mit einem sehenswerten Sturmlauf vom eigenen Strafraum umspielte er seine Gegenspieler und markierte den hochverdienten Führungstreffer zum 1:0.


Die Gäste standen mit ihrer Verteidigung sehr hoch und stellten die Abseitsfalle ein ums andere mal. Rümlang hatte ihre liebe Mühe damit und die Stürmer wurden unzählige Male zurückgepfiffen. Es brauchte etwas Zeit und das Coaching der Trainer, bis sie es besser im Griff hatten und den Ball schneller spielten. Mit einem Doppelschlag in der 31. und 35. Spielminute konnten die Heuelkicker schliesslich auf 3:0 erhöhen. Zuerst zeigte David Altorfer eine herrliche Aktion und kurz darauf konnte Blezi Zeqiri den Torhüter ausspielen, nachdem er herrlich von Denzel Weier lanciert wurde. Rümlang hätte zur Pause noch deutlicher führen müssen.


Nach dem Seitenwechsel gelang David Altorfer nur Sekunden nach dem Anpfiff auf Zuspiel von Fjoord Matoshi die Vorentscheidung mit dem Treffer zum 4:0. Wenig später war es erneut David Altorfer, welcher abgeklärt mit einem sehenswerten ‚Lupfer’ über den herauseilenden Torhüter auf 5:0 erhöhte (53.). Kurz darauf konnte auch Bledi Zeqiri nach einem Goalifehler einen weiteren Treffer erzielen und auf 6:0 erhöhen. Schliesslich gelang Mario Jelidi das 7:0 (62.) nachdem er den Ball von Patrick Fernandes punktgenau auf den Fuss geflankt erhielt.


Die Torhüter Alain Carigiet (1. Halbzeit) und Christian Blaser (2. Halbzeit) verbrachten einen ruhigen Nachmittag und wurden kaum geprüft. Schwamendingen hatte allerdings auch etwas Pech und musste 3 Aluminiumtreffer beklagen. Auch William Dioh traf nach einem schnellen Antritt nur die Torumrandung. Nachdem ihm ein Abseitstreffer aberkannt wurde, konnte er sich in der 90. Minute doch noch bei den Torschützen einreihen. Sein Treffer zum 8:0 bildete den Schlusspunkt einer sehr guten Mannschaftsleistung. Am nächsten Samstag, 26.10.2013 geht es in Unterstrass beim Spitzenkampf darum, ob es mit dem Aufstieg in die Promotionsklasse klappt. Wir drücken die Daumen, denn die tapferen B-Junioren hätten sich dies wahrlich verdient.


SV Rümlang (B-Junioren) – FC Schwamendingen 8:0 (3:0)

SVR: Alain Carigiet, Patrick Fernandes, Bahir Fazljija, Denzel Weier, Nicolas Schnell, Davide Cuius, Sven Dalla Palma, Valdrin Ibraimi, David Altorfer, Bledi Zeqiri, Fjoord Matoshi, Ismaele Pace, William Dioh, Matthew Gut, Aschraf Ismael, Mario Jelidi, Christian Blaser, Wesley Müri

SV Rümlang – FC Niederweningen 6:2 (4:1)

Pflichtsieg der B-Junioren

Zu Gast auf dem Heuel war mit dem FC Niederweningen ein vermeintlich schwächerer Gegner aus der unteren Tabellenregion. Die Partie zeigte jedoch bald, dass dies ein zähes Spiel wird. Rümlang hatte zwar deutlich mehr Ballbesitz, kam jedoch zu relativ wenigen Torchancen.

Schliesslich lancierte Sven Dalla Palma mit einen herrlichen Zuspiel Bledi Zeqiri. Dieser konnte alleine auf den Torhüter stürmen und verwandelte ganz cool mit einem ‚Lupfer’ zum 1:0 für Rümlang (12.). Kurz darauf konnten die Heuelkicker nachlegen. Nicolas Schnell erzielte per Kopf nach einer gut getretenen Ecke von Davide Cuius das 2:0 (16.). Die Gäste aus Niederweningen steckten jedoch keineswegs auf. Nach einem Stellungsfehler in der Rümlang Abwehr verkürzten sie per Kopf auf 2:1 (19.). Dies war notabene die erste Torchance der Gäste.

Die talentierten SVR-B-Junioren machten nun mächtig Druck und kamen zu einigen Möglichkeiten. Der Weitschuss von Nicolas Schnell ging knapp am Gehäuse vorbei. Auch das gute Zusammenspiel der SVR-Stürmer Bledi Zeqiri und David Altorfer führte infolge guter Abwehrleistung der Gäste zu keinem weiteren Treffer. Dank tatkräftiger Unterstützung des Gästekeepers, welcher den Abstoss direkt in die Füsse von David Altorfer spielte, hiess es 3:1 für Rümlang (23.). Nun suchte Rümlang die Entscheidung. Bledi Zeqiri hatte zwei grosse Chancen, welche er nicht ausnützen konnte. David Altorfer zeigte schliesslich erneut seinen Torinstinkt und spielte die Gästeabwehr schwindelig. Sein Schuss wurde vom Torhüter abgewehrt und Ismaele Pace konnte mit einem sogenannten Abstauber zum Pausenresultat von 4:1 scoren (42.).

Nach dem Seitenwechsel ging es nur wenige Sekunden und David Altorfer erhöhte auf 5:1. Das Zuspiel kam von Sven Dalla Palma, welcher heute der beste Spieler auf dem Platz war. Nun liess die Konzentration der SVR-Spieler deutlich nach. Insbesondere die Passgenauigkeit liess etwas zu wünschen übrig. Zudem strapazierte die Verteidigung mit gefährlichen Dribblings und Querpässen die Nerven der Supporter. Schliesslich gelang Fjoord Matoshi mit einem sogenannten Sonntagstreffer ins Lattenkreuz das 6:1 (70.).

Nach einer Ecke konnte Niederweningen per Kopf noch auf 6:2 verkürzen (75.). Dank einem tollen Einsatz von Matthew Gut verhinderte Rümlang einen weiteren Treffer. Eine unnötige gelbe Karte gegen Bledi Zeqiri dezimierte die Rümlanger in der Schlussphase. Es kam jedoch zu keinen gefährlichen Aktionen mehr im eigenen Strafraum. Die letzte Torchance gehörte den Rümlangern. Fesal Neziri kam nach sehenswertem Zuspiel von Fjoord Matoshi zum Abschluss, scheiterte jedoch am Torhüter.

Mit diesem Sieg stehen die B-Junioren weiterhin ohne Verlustpunkte an der Tabellenspitze. Sollten sie nächsten Samstag in Oberglatt das Derby ebenfalls gewinnen, darf schon etwas vom Aufstieg in die Promotionsklasse geträumt werden.

SV Rümlang (B-Junioren) – FC Niederweningen 6:2 (4:1)
SVR: Alain Carigiet, Nico Wacker, Patrick Fernandes, Bahir Fazljija, Denzel Weier, Nicolas Schnell, Davide Cuius, Sven Dalla Palma, Valdrin Ibraimi, David Altorfer, Bledi Zeqiri, Fjoord Matoshi, Ismaele Pace, William Dioh, Matthew Gut, Aschraf Ismael, Igor Soares, Fesal Neziri

Sven Dalla Palma (Vordergrund) und Nicolas Schnell (Hintergrund)
SV Rümlang – FC Bassersdorf 4:2 (1:1)

Siegesserie der B-Junioren geht weiter

Zu Gast auf dem Heuel bei den B-Junioren vom SV Rümlang war mit dem FC Bassersdorf der bislang stärkste Gegner dieser Herbstrunde. Die Gäste verstärkten sich mit einigen Spielern der Coca-Cola Junior League. Rümlang musste zudem auf den sehr starken Innenverteidiger Denzel Weier verzichten und die Mannschaft umstellen. Sven Dalla Palma wechselte vom Mittelfeld in die Verteidigung. Die Voraussetzungen für eine Verlängerung der Erfolgsserie der SVR-B-Junioren waren somit nicht optimal.

Diese Bedenken blieben jedoch unbegründet. Es zeigte sich rasch, dass Rümlang an diesem Tag von Beginn weg bereit war. Jeder Spieler ging an seine Leistungsgrenzen und konnte das volle Potenzial ausschöpfen. Insbesondere die zuverlässige Verteidigung mit Nico Wacker, Sven Dalla Palma, Bahir Fazljija und Patrick Fernandes zeigte eine Topleistung.

Zu Beginn der Partie gehörte Davide Cuius die erste sehenswerte Aktion mit einem beherzten Schuss, welcher vom Keeper jedoch gut pariert wurde. Kurz darauf brachte der wendige Stürmer David Altorfer die Abwehr der Gäste in arge Bedrängnis, scheiterte jedoch knapp. Endlich erlöste Bledi Zeqiri die Rümlanger mit dem Treffer zum 1:0 (15.) nach einem sehr schönen Zusammenspiel mit Davide Cuius. Kurz darauf hatte Bledi Zeqiri auf herrliches Zuspiel von Lucas Franco Campos eine weitere Topchance, welche er leider ungenutzt liess. Kurz darauf hatte auch William Dioh nach einem sehenswerten Pass von Nicolas Schnell eine Grosschance.

Die Gäste aus Bassersdorf fanden in der Folge etwas besser ins Spiel. Rümlang liess jedoch kaum Chancen zu und spielte sehr konzentriert weiter. Insbesondere auch in konditioneller Hinsicht waren die Rümlanger in ausgezeichneter Verfassung. Nach einer umstrittenen gelben Karte gegen William Dioh musste Rümlang für 10 Minuten in Unterzahl spielen. Mit etwas Glück konnten sie dies unbeschadet überstehen. Bledi Zeqiri stürmte nach einem schnellen Konterangriff alleine auf das Tor zu, blieb jedoch am Schlussmann der Gäste hängen. Schade, denn praktisch im Gegenzug gelang Bassersdorf mit einer sehr schönen Aktion über links aussen der Ausgleich zum 1:1 Halbzeitresultat.

Nach dem Pausentee hielt Rümlang Keeper Alain Carigiet seine Mannschaft mit einer tollen Parade im Spiel. Die B-Junioren schien dies wieder aufzuwecken. David Altorfer konnte innerhalb von nur einer Minute zwei wichtige Treffer zur 3:1 Führung erzielen (50.). Er wurde jeweils durch kluge Steilpässe von Bledi Zeqiri und Nicolas Schnell bedient.

Die Gäste gaben sich aber noch lange nicht geschlagen. Sie machten ordentlich Druck und Rümlang musste sich in die eigene Platzhälfte drängen lassen. Schliesslich gelang dem linken Flügel der Gäste der Anschlusstreffer zum 3:2 mit einem tollen Schuss in die entfernte Ecke (63.). Nun entwickelte sich ein richtiges Kampfspiel, wobei die Spieler sehr fair agierten. Rümlang konnte nochmals Kraftreserven mobilisieren und hatte nach einem weiten Abstoss von Alain Carigiet eine Grosschance, welche jedoch nicht verwertet wurde. Der nicht über alle Zweifel erhabene Schiri zeigte nun Bledi Zeqiri und seinem Gegenspieler den gelben Karton.

Schliesslich erlöste Nicolas Schnell die Rümlanger mit seinem herrlichen Treffer zum 4:2 (75.). Sein Weitschuss aus 25 Metern passte genau ins Lattenkreuz. Die Partie war aber noch nicht entschieden. Bassersdorf machte nochmals viel Druck und ermöglichte Rümlang Konterchancen. Lucas Franco Campos scheiterte jedoch am Torhüter. Im Gegenzug konnte Alain Carigiet sich erneut auszeichnen und parierte aus kürzester Distanz hervorragend. Rümlang hatte kurz vor Spielende nochmals eine sehr gute Aktion. Davide Cuius zirkelte einen Freistoss herrlich aufs Tor, traf jedoch nur die Latte.

Mit diesem Sieg gegen einen direkten Konkurrenten festigten die Rümlanger ihre Position an der Tabellenspitze. Für die beherzten B-Junioren gilt es nun den eingeschlagenen Weg fortzusetzen und die Füsse auf dem Boden zu behalten.

SV Rümlang (B-Junioren) – FC Bassersdorf 4:2 (1:1)
SVR: Alain Carigiet, Nico Wacker, Patrick Fernandes, Bahir Fazljija, Fjoord Matoshi, Nicolas Schnell, Davide Cuius, Sven Dalla Palma, Lucas Franco Campos, David Altorfer, Bledi Zeqiri, William Dioh, Ismaele Pace, Fesal Neziri, Christian Blaser, Matthew Gut, Aschraf Ismael, Igor Soares

FC Embrach – SV Rümlang 2:8 (0:5)

B-Junioren übernehmen Tabellenspitze

Die Siegesserie für die B-Junioren geht weiter. Mit einem ungefährdeten Sieg in Embrach haben sie die alleinige Tabellenspitze erreicht. Die Unterschiede zu den noch punktelosen Gastgebern aus Embrach waren augenfällig. Auf sämtlichen Positionen waren die SVR-Kicker ihren Gegenspielern sowohl körperlich als auch spielerisch und kämpferisch überlegen. 

Bereits nach wenigen Sekunden fiel mit dem ersten Angriff durch William Dioh das 0:1. Das Zuspiel kam von Sven Dalla Palma mit einem schönen Steilpass. Auch David Altorfer hatte kurz darauf einen weiteren Treffer auf dem Fuss, verpasste jedoch. Die Rümlanger waren präsenter und flinker als die Gastgeber. Nach 8 Minuten musste der SVR-Torhüter Alain Carigiet erstmals eingreifen. Im Gegenzug gelang William Dioh das 0:2 nach einem Zuckerpass von Davide Cuius (9). In derselben Spielminute konnte David Altorfer mit einer starken Einzelaktion bereits auf 0:3 erhöhen. Die überlegenen Rümlanger machten in der Folge weiter Druck und in der 15. Spielminute erzielte William Dioh bereits seinen dritten Treffer zum vorentscheidenden 0:4. Nun schalteten die Heuelkicker einen Gang zurück, was ihnen angesichts der warmen Temperaturen nicht zu verdenken war. Das Spiel plätscherte in der Folge etwas dahin. Der SV Rümlang hatte weiterhin sehenswerte Aktionen. Allerdings suchten die Stürmer zu wenig konsequent den Abschluss.

In der 38. Minute gelang Rümlang doch noch ein weiterer Treffer zum Pausenresultat von 0:5. Den Corner von Davide Cuius leitete Sven Dalla Palma weiter zu Nicolas Schnell, welcher per Kopf einnetzte.

Für die zweite Spielhälfte wechselte Rümlang planmässig die Torhüterposition. Neu war Christian Blaser zwischen den Pfosten. Rümlang gab weiterhin den Ton an und hätte durch Bledi Zeqiri nach einem tollen Zuspiel von Bahir Fazljija das Score weiter erhöhen müssen. Eine weitere Grosschance endete mit einem Lattenknaller von David Altorfer aus abseitsverdächtiger Position.

Nun zog Rümlang eine schwächere Phase ein und Embrach kam zu ihren ersten Chancen. Nachdem der Embracher Stürmer das leere Tor verfehlte, erzielten die Gastgeber innert 3 Minuten 2 Treffer zum 2:5. Dem zweiten Treffer war ein fataler Fehler in der Verteidigung vorausgegangen. Dadurch kam nochmals unnötige Spannung auf und erinnerte an das Spiel der Schweiz gegen Island.

Die Rümlanger zeigten nun nochmals, weshalb sie in dieser Saison noch ohne Verlustpunkte dastehen. Bledi Zequiri und Ismaele Pace hatten gute Aktionen, vergaben jedoch knapp. Schliesslich erlöste Lucas Franco Campos mit seinem Treffer zum 2:6 die SVR-Anhänger (69.). Rümlang war wieder erwacht und nach einem weiteren Pfostentreffer von William Dioh gelangen Bledi Zeqiri doch noch zwei Treffer zum Schlussresultat von 2:8 (75./78.).

So einfach wie an diesem Tag wird es den talentierten B-Junioren beim nächsten Spiel sicherlich nicht gemacht. Auf dem Heuel wird am 14.09.2013 um 15:30 Uhr der FC Bassersdorf zu Gast sein. Wir freuen uns bereits auf diese interessante Begegnung.

FC Embrach – SV Rümlang (B-Junioren)  2:8 (0:5)
SVR: Alain Carigiet, Denzel Weier, Nico Wacker, Patrick Fernandes, Bahir Fazljija, Nicolas Schnell, Davide Cuius, Sven Dalla Palma, Lucas Franco Campos, David Altorfer, William Dioh, Ismaele Pace, Fesal Neziri, Christian Blaser, Matthew Gut, Aschraf Ismael, Mario Jelidi, Bledi Zeqiri, Igor Soares

SV Rümlang – FC Buchs-Dällikon 2:0 (1:0)

B-Junioren weiterhin ungeschlagen

Den B-Junioren vom SV Rümlang ist ein super Start in die Herbstrunde der 1. Stärkeklasse gelungen. Die von Zarko Cubrilo und Adrian Hasic trainierten Junioren gewannen die ersten 4 Partien (darunter 2 Meisterschafts- und 1
Cup-Spiel) verdientermassen und stehen auf dem 2. Tabellenrang.

Das Spiel auf dem Heuel gegen den FC Buchs-Dällikon war allerdings eine zähe Angelegenheit. Nach ausgeglichenem Beginn gelang den Gästen aus Buchs-Dällikon bereits in der 4. Spielminute ein Pfostentreffer. In der Folge liess Rümlang einige weitere grosse Chancen zu, wobei Buchs häufig mit Überzahl ihre Angriffe vortragen konnte. Die Abstimmung in der SVR-Verteidigung wurde anschliessend wieder besser und konnte unter der Regie des sehr sicheren Denzel Weier zu ihrer gewohnten Stärke finden. Bereits nach 13 Minuten musste Rümlangs Captain Nicolas Schnell mit Rückenschmerzen vom Feld. Sein Erstatz Ismaele Pace machte seine Sache sehr gut. 

Ein Foul des Gäste-Torhüters am flinken Rümlang Stürmer David Altorfer im Strafraum führte zu einem Elfmeter für die Heuelkicker. Zudem erhielt der Keeper regelkonform die gelbe Karte und musste für 10 Minuten vom Spielfeld. Den
Strafstoss setzte sich der SVR-Keeper Alain Carigiet. Leider verpasste der ansonsten sehr sichere Penaltyschütze das Tor knapp und konnte seine Rümlanger nicht in Führung schiessen. Im Gegenzug hatten die dezimierten Gäste eine grosse Chance, welche sie jedoch ebenfalls ungenutzt liessen. Leider gelang es Rümlang nicht, trotz zwei sehenswerten Aktionen vom schnellen Stürmer William Dioh sowie Lucas Franco Campos (aus 5 Metern), die Überzahl auszunützen. Buchs-Dällikon war wieder vollzählig, als doch noch der inzwischen verdiente Führungstreffer für Rümlang gelang. William Dioh traf in der 35. Minute nach einem super Steilpass von Sven Dalla Palma zum 1:0 Pausenresultat.

Nach dem Seitenwechsel starteten die SVR-Kicker besser und hatten einige Chancen nach Eckbällen. Leider waren sie in der Folge etwas unkonzentriert und foulten einen Spieler im eigenen 16er. Die logische Folge war ein Penaltypfiff gegen
Rümlang (51.). Alain Carigiet hielt den Strafstoss mirakulös und konnte auch den Nachschuss parieren. Er hielt seine Mannschaft im Spiel und wurde von Spielern und Fans lauthals gefeiert. Dies gab den SVR-Junioren wieder Auftrieb.
Nach einem stark getretenen Freistoss von Bahir Fazljija auf den 2. Pfosten, konnte Sven Dalla Palma in der 62. Minute auf 2:0 erhöhen. Die Gäste gaben jedoch noch nicht auf und blieben gefährlich. Die beste Chance vereitelte Patrick Fernandes praktisch auf der Linie. Rümlang hätte allerdings ebenfalls das Score noch erhöhen können. David Altorfer verpasste nach sehenswertem Zuspiel von Matthew Gut und Denzel Weier’s toller Schuss wurde vom Gäste-Keeper stark
pariert. 

Zum Abschluss kam leider noch unnötige Hektik auf, nachdem ein Zuschauer der Gäste Diskussionen mit den SVR-Trainern anfing. Dies führte zu Tumulten auf und neben dem Spielfeld. Der Unparteiische konnte die Gemüter zum Glück wieder beruhigen und brachte die Partie sicher über die Runden.

SV Rümlang – FC Buchs-Dällikon  2:0 (1:0)
SVR: Alain Carigiet, Denzel Weier, Nico Wacker, Patrick Fernandes, Bahir Fazljija, Nicolas Schnell, Davide Cuius, Sven Dalla Palma, Lucas Franco Campos, David Altorfer, William Dioh, Ismaele Pace, Fesal Neziri, Christian Blaser, Matthew Gut, Aschraf Ismael, Mario Jelidi

Spielberichte Saison 2012/13

Nachfolgend können Sie die Spielberichte der laufenden Saison lesen. Einfach auf den entsprechenden Balken des zu lesenden Spiels klicken.

Viel Spass.

FC Glattbrugg – SV Rümlang B 1:2 (1:2)

B-Junioren besiegen Tabellenführer in Glattbrugg

Bei trockener Witterung spielten die B-Junioren am Sonntag Nachmittag auf Kunstrasen in Glattbrugg. Die Gastgeber waren als Tabellenführer die Favoriten und wollten das Spiel als Sieger verlassen. Die Heuelkicker machten ihnen dabei allerdings einen dicken Strich durch die Rechnung. Die in Abwesenheit von Roger Russenberger durch Harry Krebser gecoachten B-Junioren zeigten von Beginn weg eine beherzte und engagierte Leistung. Insbesondere im ersten Spielabschnitt waren sie klar die bessere Mannschaft. Es war denn auch keine Überraschung, als Rümlang der Führungstreffer in der 15. Minute gelang. Der schnelle Flügel Richard Vasquez setzte sich auf der linken Seite bis zur Grundlinie durch. Seine schöne Hereingabe schloss Nicolas Schnell sicher ab. In der Folge verpassten es die SVR-Kicker weitere Treffer zu erzielen. Glattbrugg musste ein ums andere mal die Bälle rausschlagen, da Rümlang ein starkes Pressing aufzog.

Nach einem langen Ball der Gastgeber zeigte die ansonsten souveräne Rümlang Abwehr eine Unsicherheit. Dies nutzte Glattbrugg kaltblütig aus und konnte etwas glücklich zum 1:1 ausgleichen (25.). Rümlang liess jedoch keinesfalls den Kopf hängen und bäumte sich weiter auf. Nicolas Schnell konnte sich im Strafraum durchsetzen und wurde irregulär von den Beinen geholt. Die logische Folge war der Penaltypfiff vom Unparteiischen. Rümlang-Keeper Philippe Künzle liess sich diese Chance nicht nehmen und verwandelte den Elfer souverän zur erneuten Führung (40.). Es hätte durchaus noch ein weiterer Treffer fallen können. Leider traf Nicolas Schnell jedoch nur die Torumrandung.

Nach dem Pausentee fanden die Rümlanger wiederum den besseren Start in die Partie. Leider nutzten die Stürmer jedoch die zahlreichen Möglichkeiten nicht aus. Nun steigerten sich die sehr ehrgeizigen Glattbrugger und machten gehörig Druck auf das Tor der Heuelkicker. Dank den ausgezeichneten Paraden von Philippe Künzle sowie der gewohnt sicheren Abwehr mit Denzel Weier, Julian Lämbgen, Nico Wacker und Marcos Batista Antunes fiel kein weiterer Treffer. Die Rümlanger hatten nach weiten Abschlägen des Torhüters jedoch auch einige gute Chancen. Ein weiterer Lattentreffer von Nicolas Schnell blieb jedoch die magere Ausbeute.

Mit diesem tollen Sieg verbesserten sich die B-Junioren auf den 5. Tabellenrang. Dies lässt für die restlichen 2 Saisonspiele noch einiges Erwarten.

FC Glattbrugg – SV Rümlang B  1:2 (1:2)
SVR: Philippe Künzle, Denzel Weier, Nico Wacker, Nicolas Schnell, Davide Cuius, Richard Vasquez, Marcos Batista Antunes, Sven Dalla Palma, Bledi Zeqiri, Julian Lämbgen, Wesley Müri, Ismaele Pace, Francisco Ramos, Fesal Neziri, Rami Ismael, Marcel Diener, Kevin Ulatil

SV Rümlang B – FC Seuzach 3:1 (1:0)

Verdienter Sieg der B-Junioren

Es war der erste richtige Frühlingstag mit warmen Temperaturen und so kamen viele Eltern und Fussballfreunde auf den Heuel, um die Junioren anzufeuern. Das Spiel gestaltete sich von Beginn weg recht ausgeglichen. Immer wieder liefen die Rümlanger Angriffe über den laufstarken Richard Vasquez. Er war es auch, der in der 7. Spielminute Bledi Zeqiri lancierte, welcher den Ball im hinteren unteren Eck versenkte. In der Folge gab es auf beiden Seiten noch einige aussichtsreiche Torchancen. Ein weiterer Treffer wollte jedoch nicht gelingen und so waren Pfosten- oder Lattentreffer die einzige Ausbeute. So blieb es schliesslich bei der 1:0 Pausenführung durch Rümlang.

Im zweiten Spielabschnitt drückten die Heuelkicker sogleich wieder auf das Seuzacher Tor und kamen zu weiteren aussichtsreichen Möglichkeiten. In der 50. Minute flankte Richard Vasquez herrlich vors Tor und Francisco Ramos brauchte nur noch den Kopf hinzuhalten um auf 2:0 für Rümlang zu erhöhen. Keine 5 Minuten später leisteten sich die Gäste, beim Einwurf in der eigenen Platzhälfte einen verhängnisvollen Fehler. Bledi Zeqiri konnte vom Fehlzuspiel profitieren und aufs Goal losziehen. Den ersten Schuss parierte der Seuzacher Schlussmann bravourös, war jedoch beim Nachschuss chancenlos und so hiess es 3:0.

Auch die Gäste liessen keine Gelegenheit aus, den starken SVR-Torwart Philippe Künzle zu prüfen. Er hielt sein Tor jedoch sauber bis kurz vor Spielende. Während Franciso Ramos souverän den Goalie ausspielte, dann aber den Ball über das leere Tor spielte, kam es im Gegenzug zu einem Elfmeter (Handspiel). Den Penalty hielt Philippe Künzle mirakulös und der Jubel war gross, leider jedoch etwas verfrüht. Der Unparteiische leistete sich einen Fehlentscheid und sah einen Regelverstoss, da sich der Torhüter vermeintlich zu früh bewegte. Die zweite Chance liess sich der Seuzacher Schütze nicht entgehen und versenkte eiskalt zum 3:1. Dies wollte Philippe Künzle nicht akzeptieren und kickte wütend den Ball fort. Leider führte diese verständliche Reaktion zur gelben Karte gegen ihn und so musste Rümlang in Unterzahl das Spiel beenden. Als Torhüter ging Francisco Ramos zwischen die Pfosten und tat dies tadellos .

Alles in allem war dies eine gute und vor allem auch faire Partie. Die Rümlanger B-Junioren durften ihren ersten Sieg im zweiten Spiel der Rückrunde feiern. Sie stehen damit auf dem 6. Tabellenrang mit lediglich 1 Punkt Rückstand auf den 3. Platz.

SV Rümlang B – FC Seuzach 3:1 (1:0)
SVR: Philippe Künzle, Denzel Weier, Lars Angst, Nico Wacker, Nicolas Schnell, Davide Cuius, Richard Vasquez, Marcos Batista Antunes, Sven Dalla Palma, Bledi Zeqiri, Rami Ismael, Julian Lämbgen, Ismaele Pace, Francisco Ramos, Fesal Neziri

SV Rümlang B – SV Höngg 1:0 (1:0)

Verdienter Sieg der B-Junioren

Es war ein herrlicher Herbstnachmittag mit ungewöhnlich hohen Temperaturen. Dieses tolle Ambiente schien die B-Junioren vom SV Rümlang zu beflügeln. Sie zeigten insbesondere in der ersten Halbzeit die beste Saisonleistung. Mit einer kompakten Mannschaftsleistung und schönen Kombinationen konnten sie überzeugen. Einziger Negativpunkt war die ungenügende Chancenauswertung. So erzielte Sven Dalla Palma auf Zuspiel von Nicolas Schnell den einzigen Treffer der Partie. Die B-Junioren konnten sich bei ihrem gewohnt sicheren Schlussmann Philippe Künzle bedanken, dass sie keine Treffer hinnehmen mussten. Mit zwei super Paraden hielt er seinen Kasten sauber.

Mit diesem Vollerfolg gegen den direkten Tabellennachbarn aus Höngg kletterten die Heuelkicker auf den 6. Tabellenrang. Nach Verlustpunkten liegen sie sogar auf dem 4. Rang. Da kann man sich auf ein packendes Finale der Herbstrunde freuen.

SV Rümlang B – SV Höngg 1:0 (1:0)
SVR: Philippe Künzle, Floriano Compagnoni, Denzel Weier, Lars Angst, Nicolas Schnell, Davide Cuius, Richard Vasquez, Liamin Baghdadis, Marcos Batista Antunes, Sven Dalla Palma, Bledi Zeqiri, Jason Schlegel, Wesley Müri, Rami Ismael

SV Rümlang B – AC Palermo 2:1 (2:0)

Heimsieg der B-Junioren – 3. Tabellenrang

Im 3. Spiel der Meisterschaft konnten die B-Junioren vom SV Rümlang den 2. Saisonsieg feiern. Die Partie begann für die Heuelkicker optimal mit einem frühen Treffer zum 1:0 in der 3. Spielminute. Bledi Zeqiri reagierte am schnellsten auf einen Abpraller von Richard Vasquez. Die Rümlanger dominierten in der Folge klar und hatten einige grosse Chancen zu weiteren Treffern. Ein Weitschuss von Richard Vasquez an die Lattenunterkante landete mit viel Pech nur auf der Torlinie. Die Vorarbeit leistete Captain Lars Angst mit einer tollen Flanke.

Eine sogenannte todsichere Chance vergab Sven Dalla Palma, als er auf Zuspiel von Bledi Zeqiri alleine auf den Torhüter zulaufen konnte. Kurz darauf gelang schliesslich Bledi Zeqiri der hochverdiente zweite Treffer zum 2:0 (10.). Das Spiel auf ein Tor setzte sich weiter fort, leider verpassten es die Rümlanger den Sack zuzumachen. Eine sehenswerte Direktabnahme von Floriano Compagnoni blieb die einzige Ausbeute. Leider waren zu viele Fehlpässe im Spielaufbau zu verzeichnen. Zudem war die ungenügende Chancenauswertung einmal mehr zu beklagen. Zudem musste Marcos Batista Antunes nach einem unbeherrschten Ballwegschlagen und der logischen gelben Karte für 10 Minuten vom Platz.

Im zweiten Spielabschnitt konnten die Rümlanger leider nicht mehr an die Leistungen vor der Pause anknüpfen. Neben den äusserst fragwürdigen Entscheidungen des Unparteiischen wurden die SVR-Junioren durch eine gelbe Karte gegen Floriano Compagnoni erneut dezimiert. Nun wurde auch die starke Leistung des gewohnt sicheren Torhüters Philippe Künzle benötigt. Ein Freistoss von Nicolas Schnell sowie Chancen von Richard Vasquez und Julian Lämbgen blieben die einzigen Möglichkeiten. Nach einem umstrittenen Foulpfiff erzielten die Gäste sogar den Anschlusstreffer zum 2:1 Schlussresultat.

Immerhin konnten die Rümlanger das Spielfeld als Sieger verlassen. Die hektische Schlussphase wäre jedoch nicht notwendig gewesen. Leider fehlte es etwas am disziplinierten Spielaufbau und die Passgenauigkeit liess ebenfalls zu wünschen übrig.

SV Rümlang B – AC Palermo 2:1 (2:0)
SVR: Philippe Künzle, Floriano Compagnoni, Denzel Weier, Lars Angst, Nicolas Schnell, Davide Cuius, Richard Vasquez, Marcos Batista Antunes, Sven Dalla Palma, Nico Wacker, Bledi Zeqiri, Julian Lämbgen, Wesley Müri, Rami Ismael

Spielberichte Saison 2011/12

FC Oetwil-Geroldswil - SV Rümlang 2:2 (1:0)

B-Junioren teilen sich die Punkte in Oetwil

Die B-Junioren vom SV Rümlang traten in Oetwil-Geroldswil als klarer Favorit an. Die Gastgeber lagen nach 4 Spielen punktelos am Tabellenende. Diese Ausgangslage entpuppte sich leider als Nachteil für die Heulkicker. In den Köpfen der Spieler wurden die Gegner unterschätzt und man erwartete einen gemütlichen Sonntagsspaziergang. Doch die Realität war eine ganz andere. Rümlang fand überhaupt nicht in die Partie. Dies ganz im Gegensatz zu den frisch wirkenden Gastgebern aus dem Limmattal. Das Spiel fand im ersten Spielabschnitt praktisch ausschliesslich in der Hälfte der Rümlanger statt. Die SVR-Verteidigung war unter Dauerdruck und fand kaum Verschnaufpausen. Nach einem Lattenknaller in der 30. Minute konnte der Rümlang Keeper Philippe Künzle den Nachschuss parieren. Kurz darauf hatte auch Rümlang eine gute Chance zur Führung. Der Ball wurde jedoch auf der Linie abgewehrt. Schliesslich mussten die B-Junioren doch den ersten Treffer zum Pausenresultat von 1:0 hinnehmen (35.).

Nach der Pausenansprache vom Coach Roger Russenberger zeigten die Rümlanger eine verbesserte Leistung. Leider mussten sie jedoch bereits 3 Minuten nach Wiederbeginn das 2:0 hinnehmen. Die Heuelkicker konnten nun langsam aber stetig den Druck Richtung gegnerisches Tor erhöhen. Zudem stellten sie von einer Vierer- auf eine Dreier-Verteidigung um und spielten dadurch offensiver. Schliesslich gelang Olivier Schneuwly aus kurzer Distanz nach einem Eckball der Anschlusstreffer zum 2:1 (65.). Und es war erneut der schnelle Stürmer Olivier Schneuwly, welcher mit einer guten Einzelaktion zum vielbejubelten Ausgleich traf (75.). Die Schlussphase wurde nun ziemlich hektisch. Janko Mateski musste wegen übertriebener Härte und der darauf folgenden gelben Karte während 10 Minuten vom Platz. Trotz dieser Unterzahl hatte Rümlang mit Jason Schlegel sogar noch eine gute Torchance. Es brauchte aber auch die zwei hervorragenden Paraden vom Keeper Philippe Künzle. Das Schlussresultat von 2:2 war denn auch gerecht.

Die SVR-Kicker stehen nun nach 6 Spieltagen auf dem 1. Tabellenrang und konnten sich in der zweiten Hälfte für die schwachen ersten 45 Minuten rehabilitieren.

FC Oetwil-Geroldswil  - SV Rümlang  2 : 2  (1:0)
SVR: Philippe Künzle, Floriano Compagnoni, Denzel Weier, Lars Angst, Denis Schnell, Joas PereiraDaSilva, Jason Schlegel, Alessio Cuius, Janko Mateski, Richard Vasquez, Olivier Schneuwly, Rami Ismael, Miguel Angelo

Rümlanger Stürmer Olivier Schneuwly macht das 2:2

SV Rümlang – FC Schwamendingen 5:3 (3:0)

B-Junioren beenden Saison auf dem 3. Rang

Zu Gast auf dem Heuel war Schwamendingen. Die Rümlanger starteten sehr stark in die Partie. Sie zeigten ein tolles Zusammenspiel und auch die Laufarbeit machte Trainer Benedikt Senn viel Freude. Die Folge war denn auch ein klares Chancenplus und ein Spiel auf das Tor der Gäste. Gentian Bilali gelang mit einem super Heber aus 25 Metern der verdiente Führungstreffer zum 1:0 (9. Min.). Die Abwehr von Rümlang zeigte die gewohnt solide Leistung und gestand den Gegnern kaum Chancen zu. Ein Vorteil war sicherlich auch die gute Organisation, dank der die Gäste ein ums andere Mal in die Offsidefalle tappten. Nun zeigte der schnelle Olivier Schneuwly einen Spurt in den Strafraum und konnte nur mit Foul gestoppt werden. Den anschliessenden Penalty verwandelte der SVR-Keeper Philippe Künzle souverän zum 2:0 (21.). Eine sehenswerte Aktion hatte Joas Pereira Da Silva im Zusammenspiel mit Olivier Schneuwly. Nun konnte Philippe Künzle auch seine Klasse im eigenen Strafraum zeigen und einen Ball parieren. Schliesslich liessen die Rümlanger das Leder rasch zirkulieren und konnten verdientermassen auf 3:0 erhöhen (39.). Die Aktion ging von Joas Pereira Da Silva und Alessio Cuius aus und wurde überlegt durch Jorge Dos Santos abgeschlossen.

Nach der Pause hatten die Heuelkicker weitere sehr gute Möglichkeiten durch Jason Schlegel und Joas Pereira Da Silva die Führung auszubauen. Nun kam eine Phase in der sich die Rümlanger von den Gegnern provozieren liessen und dadurch etwas den Spielfluss verloren. Philippe Künzle konnte mit einer super Parade seinen Kasten weiter sauber halten. Schliesslich musste er sich jedoch trotzdem geschlagen geben (51.). Dem Treffer war jedoch ein nicht geahndetes Foulspiel vorausgegangen. In der Folge verlor Floriano Compagnoni den Ball im eigenen Strafraum und wusste sich nur noch mit einem Foul zu helfen. Den anschliessenden Penalty verwandelten die Gäste zum 3:2 Anschlusstreffer (52.). Nun war die Partie sehr hektisch und auch eine Überzahl der Rümlanger nach einer gelben Karte gegen Schwamendingen wegen Reklamieren brachte kaum Beruhigung. Es kam auch noch Pech hinzu, nachdem Olivier Schneuwly nur den Pfosten traf.

Nach einem schnellen Konter gelang schliesslich Jorge Dos Santos der wichtige Treffer zum 4:2 (65.). Wer dachte, dass nun die Partie ruhiger wurde, sah sich getäuscht. Bereits 2 Minuten später musste Rümlang den erneuten Anschlusstreffer zum 4:3 hinnehmen. Dem Tor war eine Notbremse vom Torhüter Philippe Künzle vorausgegangen, welche mit einer gelben Karte geahndet wurde. Nun musste Jorge Dos Santos ins Tor stehen. Olivier Schneuwly konnte mit einer super Aktion kurz darauf den Treffer zum beruhigenden 5:3 erzielen (69.). In der Folge spielten die Rümlanger die Partie nach Hause und holten sich den sechsten Saisonsieg. Damit beenden sie die Herbstrunde der 1. Stärkeklasse auf dem sehr guten 3. Rang mit 19 Punkten.

SV Rümlang – FC Schwamendingen  5:3 (3:0)
SVR: Philippe Künzle, Floriano Compagnoni, Denis Schnell, Jorge Dos Santos, Olivier Schneuwly, Alessio Cuius, Sam Stamm, Rami Ismael, Joas Pereira Da Silva, Armend Beciri, Janko Mateski, Marcos Batista Antunes, Richard Vasquez, Gentian Bilali, Miguel Rodrugues, Jason Schlegel  

FC Kosova - SV Rümlang 0:14 (0:6)

B-Junioren mit Kantersieg gegen FC Kosovo

Die SVR-B-Junioren spielten auswärts gegen den FC Kosovo, welcher nur zu zehnt auflief. Sie hätten allerdings auch mit Vollbesetzung gegen die Rümlanger verloren. Zu klar war der Klassenunterschied zwischen den 2 Teams. Die in Stellvertretung durch Harry Krebser gecoachten Junioren konnten ihr bisheriges Manko, das Tore schiessen, deutlich aufbessern. Nach diesem Sieg liegen sie auf dem guten 4. Tabellenrang mit 16 Punkten und einem Torverhältnis von +16.

Die Heuelkicker drückten dem Spiel sofort ihren Stempel auf und machten viel Druck nach vorne. Nur mit einer Notbremse wusste sich ein Kosovospieler gegen den schnellen Olivier Schneuwly zu wehren. Die logische Folge war die gelbe Karte und eine Überzahl für Rümlang während 10 Minuten und es dauerte nicht lange bis sie es ausnützten. Jorge Dos Santos verwertete den Abpraller eines von Janko Mateski getretenen Freistoss zum 0:1 (15.). Lediglich eine Minute danach erzielte Gentian Bilali mit einem tollen Weitschuss aus 20 Metern das 0:2. Rümlang zeigte nun sehr schöne Spielzüge und kombinierte die Gegner schwindelig. Olivier Schneuwly gelang mit dem Rücken zum Tor durch einen Heber das 0:3 (25.). Kurz darauf hatte Armend Beciri mittels Strafstoss die Chance für einen weiteren Treffer, verpasste jedoch knapp. Nach einem krassen Fehler des Kosovo-Torhüters erzielte Janko Mateski das 0:4 (32.). Kurz darauf geschah mit der ersten Ballberührung des Rümlang Keepers Philippe Künzle etwas Bemerkenswertes. Mit einem einfachen aber effizienten Spielzug erzielte Gentian Bilali im Zusammenspiel mit Janko Mateski das 0:5 (37.) und kurz vor dem Pausenpfiff gelang Richard Vasquez der Treffer zum 0:6 mit einem schnellen Angriff.

Auch nach dem Pausentee blieb das Spiel einseitig. Mit dem ersten Angriff erzielte Marcos Batista Antunes auf Zuspiel von Joas Pereira Da Silva das 0:7. Nun konnte Philippe Künzle seine Stärke beim eins gegen eins doch noch zeigen und hielt seinen Kasten sauber. Das 0:8 gelang Janko Mateski nach Vorarbeit von Olivier Schneuwly (50.). Rümlang war nun sehr offensiv eingestellt und anfällig auf Konter. Doch der Gegner war zu schwach respektive die Rümlang Abwehr zu stark, um gefährlich zu werden. So ging das muntere Tore schiessen weiter durch Janko Mateski (58.), Joas Pereira Da Silva (59.) und den vielbejubelten ersten Saisontreffer von Rami Ismael zum 0:11. Nach einer der vielen Ecken hätte Captain Floriano Compagnoni beinahe ebenfalls getroffen. Auch Marcos Batista Antunes hatte eine tolle Aktion. Schliesslich netzte Richard Vasquez nach guter Vorbereitung von Joas Pereira Da Silva zum 0:12 ein (75.), ehe er gleich darauf nach einem super 30-Meter-Pass von Floriano Compagnoni auf 0:13 erhöhte. In einer hektischen Schlussphase, bei der die Spieler des FC Kosovo die Nerven verloren und viele Gehässigkeiten zeigten, gelang Jorge Dos Santos der Treffer zum hoch verdienten Schlussresultat von 0:14 (90.).

FC Kosova - SV Rümlang  0:14 (0:6)
SVR: Philippe Künzle, Floriano Compagnoni, Denis Schnell, Jorge Dos Santos, Olivier Schneuwly, Rami Ismael, Joas Pereira Da Silva, Armend Beciri, Janko Mateski, Marcos Batista Antunes, Richard Vasquez, Lars Angst, Gentian Bilali, Gabriel Täschler, Miguel Rodriguez  

SV Rümlang - Team Fehraltdorf/Russikon 6:3 (3:3)

Pflichtsieg der B-Junioren

Das Spiel auf dem Heuel an diesem herbstlichen Morgen glich einem Geisterspiel. Bei dem dichten Nebel konnte man kaum die Tore ausmachen. Trotzdem liessen sich die B-Junioren dadurch nicht beeinflussen und spielten von der ersten Minute an beherzt nach vorne. Es zählte hier nur ein Pflichtsieg gegen die Gäste aus Fehraltor/Russikon, welche 7 Punkte weniger auf dem Konto hatten. Bereits in der 3. Minute kam Rümlang zu einer ersten Chance, die aber vom Goalie pariert wurde. Im  zweiten Anlauf klappte es ein paar Minuten später besser. Joas Pereira Da Silva spielte einen weiten Querpass auf Olivier Schneuwly, welcher am Torhüter scheiterte. Den Abpraller verwertete Jorge Dos Santos problemlos zum 1:0. Leider wehrte die Freude nur kurz. Mit der ersten guten Chance gelang den Gästen der Ausgleichstreffer in der 20. Minute. Die Rümlanger Verteidiger warteten vergebens auf einen Offsidepfiff. Es kam sogar noch schlimmer. Nach 5 Minuten erhöhten die Gäste auf 1:2.

Nun schienen die SVR-Junioren zu erwachen. Jorge Dos Santos lancierte Olivier Schneuwly, welcher gezielt zum 2:2 einschoss (30. Min.). Die Freude währte allerdings wiederum nicht allzu lange, denn der Schiedsrichter pfiff einen Führungstreffer der Gäste, obwohl Janko Mateski den Ball klar vor der Torlinie wegschlagen konnte. So lief Rümlang erneut einem Rückstand nach. Die meisten Angriffe der Heuelkicker liefen über die rechte Seite. Nach einigen Anläufen konnte schliesslich Jorge Dos Santos auf Zuspiel von Olivier Schneuwly noch vor der Pause zum verdienten 3:3 ausgleichen.

Kurz nach der Pause mussten die Rümlanger in Unterzahl spielen, da Joas Pereira Da Silva nach hartem einsteigen die gelbe Karte erhielt. Trotz dieses Vorteils konnten sich die Gäste keine nennenswerte Chance erspielen, denn die Rümlanger Verteidigung hielt dicht. Im Gegenteil, Janko Mateski musste sich mit einem Lattenschuss abfinden und Jason Schlegel’s Schuss segelte nur um Haaresbreite am Tor vorbei. Endlich, nach knapp 35 Minuten in der zweiten Hälfte kam der erlösende Führungstreffer durch Olivier Schneuwly. Nur einige Minuten danach, nach einem weiten Auskick von Torhüter Philippe Künzle, erhöhte erneut Olivier Schneuwly auf 5:3. Und mit einem lupenreinen Hattrick sowie seinem 4. Treffer erzielte Olivier Schneuwly, der beste Spieler auf dem Platz den Treffer zum schlussendlich verdienten und erwarteten Endresultat von 6:3. Die B-Junioren haben damit ihre Position im Mittelfeld gefestigt mit 13 Punkten aus 8 Partien.

SV Rümlang  -  Team Fehraltdorf/Russikon  6:3 (3:3)
SVR: Philippe Künzle, Floriano Compagnoni, Denis Schnell, Jorge Dos Santos, Olivier Schneuwly, Rami Ismael, Joas Pereira Da Silva, Jason Schlegel, Armend Beciri, Janko Mateski, Marcos Batista Antunes, Richard Vasquez, Lars Angst

FC Oberglatt – SV Rümlang 1:2 (1:1)

Sieg der B-Junioren beim Derby in Oberglatt

Das Spiel begann ziemlich ausgeglichen, obwohl das Chancenplus ein wenig auf Seiten der Gastgeber war. Immer wieder gab es gute Vorstösse der Rümlanger, aber brandgefährlich wurde es erst nach gut 25 Minuten Spielzeit. Nach einem Eckball konnte ein Oberglatter nur noch mittels Hands auf der Torlinie retten. Die Regeln für diesen Fall sind klar: Penalty sowie gelbe Karte und somit Unterzahl während 10 Spielminuten. Jorge Dos Santos verwandelte den Elfer präzise ins linke untere Eck. Der Oberglatter Torhüter wählte die richtige Seite, konnte jedoch das 0:1 nicht verhindern. Die Freude der Rümlanger währte allerdings nicht allzu lange, denn praktisch mit der nächsten Aktion der Gastgeber hiess es bereits 1:1 und dies trotz Überzahl. Nun wurde das Spiel schneller, Die Rümlanger Abwehr stand häufig unter Druck. Sie erledigte die Aufgaben jeweils bestens und zeigte einen tollen Einsatz. Zudem konnten sie sich auf den gewohnten Rückhalt durch den glänzend spielenden Keeper Philippe Künzle verlassen. Mit seinen sehr guten Paraden hielt er die Rümlanger im Spiel.

Nach der Pause ging es im gleichen Stil weiter und Philippe Künzle musste immer wieder rettend eingreifen. Dann endlich, nach gut 15 Minuten Spielzeit in der zweiten Halbzeit gelang dem neu von Oberglatt zu Rümlang gewechselten Janko Mateski der erneute Führungstreffer zum 1:2 nach herrlichem Steilpass von Jorge Dos Santos. Damit war das Spiel wieder neu lanciert und Oberglatt drückte mit aller Macht nach vorne. Denis Schnell, Floriano Compagnoni sowie die Aussenverteidiger Sam Stamm und Olivier Schneuwly/Joas Pereira da Silva wurden nun auf eine harte Probe gestellt. Rümlang hatte auch Konterchancen und Flügel Alessio Cuius verfehlte das Oberglatter Tor nur knapp. Das weite Zuspiel kam von Denis Schnell. Nun lief Oberglatt die Zeit allmählich davon und es wurde hektisch, ja zuweilen auch ein wenig gehässig, auf dem Platz. Rümlang spielte in den letzten Minuten noch kurz in Unterzahl, da ein Spieler mit Krämpfen in den Beinen ausfiel. Trotzdem brachten sie den hartumkämpften Derbysieg nach Hause. Grosser Anteil am Sieg gebührt dem talentierten SVR-Torhüter Philippe Künzle, welcher heute mit einer tadellosen Leistung glänzte.

FC Oberglatt – SV Rümlang  1:2 (1:1)
SVR: Philippe Künzle, Floriano Compagnoni, Denis Schnell, Sam Stamm, Alessio Cuius, Jorge Dos Santos, Gabriel Täschler, Olivier Schneuwly, Rami Ismael, Joas Pereira Da Silva, Jason Schlegel, Armend Beciri, Janko Mateski  

FC Unterstrass – SV Rümlang 1:3 (0:1)

Erster Saisonsieg der B-Junioren

Im dritten Spiel der Herbstrunde konnten die B-Junioren endlich den ersten Sieg feiern. Gegenüber den ersten 2 Spielen zeigten die von Benedikt Senn trainierten Jungs eine markante Leistungssteigerung, insbesondere in der ersten Halbzeit beim engagierten Zweikampfverhalten sowie der disziplinierten Mannschaftsleistung.

Die Rümlanger dominierten die Partie von Beginn weg. Sie zeigten sich in sehr guter Spiellaune und hatten mit Gabriel Täschler die erste grosse Torchance. Leider strich der Ball knapp über das Tor. Hervozuheben ist wie schnell der Ball in den Reihen der Rümlanger lief. Schliesslich gelang Alessio Cuius der hochverdiente Führungstreffer mit einem Traumtor aus 20 Metern ins sogenannte ‚Ängeli‘ (9.). Unterstrass erwachte nun und wurde stärker. Dank einem guten Teamgeist konnte Rümlang diese Phase schadlos überstehen. Insbesondere die Abwehr mit den Innenverteidigern Floriano Compagnoni und Denis Schnell sowie den schnellen Aussen Sam Stamm und Lars Angst zeigte eine hervorragende Leistung. Gegen Ende des ersten Spielabschnitts erhöhten die Rümlanger das Tempo und hatten einige grosse Möglichkeiten das Score zu erhöhen. Leider trafen Gentian Bilali und Marcos Batista Antunes mit ihren Torschüssen nur die Latte. So blieb es zur Pause bei der zu gering ausgefallenen 0:1 Führung.

Bereits nach rekordverdächtigen 10 Spielsekunden im zweiten Abschnitt notierte die gute Schiedsrichterin den nächsten Treffer. Der frisch eingewechselte Olivier Schneuwly war den Gegenspielern eindeutig zu schnell und er schloss seinen starken Angriff mit dem 0:2 für Rümlang ab. Leider schwächte Gentian Bilali mit einem unnötigen Foul im Mittelfeld in der Folge die eigene Mannschaft und musste nach der gelben Karte für 10 Minuten aus dem Spiel. Die Rümlanger liessen sich jedoch nicht aus dem Konzept bringen und kamen zu weiteren Chancen. Schliesslich schloss Gabriel Täschler einen Konterangriff mit dem 0:3 ab (52.).

Praktisch mit dem ersten Angriff von Unterstrass in der 2. Hälfte gelang ihnen der Anschlusstreffer zum 1:3 nach einem Missverständnis zwischen Torhüter Philippe Künzle und Floriano Compagnoni (68.). Nun kam nochmals etwas Spannung auf und Philippe Künzle konnte mit einer glänzenden Parade einen weiteren Gegentreffer verhindern. Nach einem rüden Foul an Olivier Schneuwly musste ein Unterstrasser für 10 Minuten vom Feld. Leider vergab Rümlang in der Folge zu viele gute Möglichkeiten. Joas PereiraDaSilva hatte mit einem herrlichen Weitschuss an die Latte die beste Möglichkeit. So blieb es bis zum Schluss beim alles in allem hochverdienten 1:3 Sieg der Rümlanger.

FC Unterstrass – SV Rümlang  1:3 (0:1)
SVR: Philippe Künzle, Floriano Compagnoni, Denis Schnell, Sam Stamm, Lars Angst, Alessio Cuius, Jorge Dos Santos, Gentian Bilali, Marcos Batista Antunes, Gabriel Täschler, Richard Vasquez, Olivier Schneuwly, Rami Ismael, Joas PereiraDaSilva

FC Unterstrass - SVR Junioren B

Spielberichte Saison 2010/11

SV Rümlang – FC Industrie Turicum 5:3 (2:1)

B-Junioren mit Heimsieg gegen FC Industrie Turicum

Beim drittletzten Meisterschaftsspiel der B-Junioren in der 1. Stärkeklasse konnten die SVR-Junioren verdientermassen den 3. Saisonsieg feiern. Die Gäste hatten sich durch Spieler aus anderen Mannschaften verstärkt und waren deshalb durchwegs grösser als die Rümlanger Junioren.

Die Heuel-Kicker kamen bereits in der 2. Spielminute zu einem Foulpenalty. Jason Schlegel liess sich diese Chance nicht entgehen und verwandelte souverän zum 1:0. Nun machten die Gegner vom FC Industrie Turicum mächtig Druck und kamen zu 3 sehr grossen Torchancen. Sie brachten es jedoch nicht fertig diese zu verwerten. Auch Rümlang hatte danach ihre Möglichkeiten das Score zu erhöhen. Joas PereiraDaSilva verpasste jedoch knapp per Kopf, auf Flanke von Patrick Da Silva. Eine sogenannt 100%ige Chance vergab auch Alessandro Blundo.

In der Folge zeigte der SVR-Torhüter Philippe Künzle eine tolle Parade, musste jedoch in der 35. Minute den Ausgleichstreffer zum 1:1 hinnehmen. Die Rümlanger Stürmer standen leider viel zu oft im Offside. Nun machten die Gäste wieder viel Druck und es brannte lichterloh im Rümlanger Strafraum. Mario Fox leitete nach einer geglückten Balleroberung einen tollen Konter ein. Sein Zuspiel auf Alessandro Blundo führte kurz vor dem Pausenpfiff zur erneuten Führung der Gastgeber.

Im zweiten Spielabschnitt fanden die Rümlanger besser ins Spiel. Erneut traf Alessandro Blundo in der 57. Minute auf schöne Flanke von Floriano Compagnoni zum 3:1. Leider mussten die SVR-Kicker bereits 5 Minuten später den erneuten Anschlusstreffer hinnehmen, nachdem sie von Industrie Turicum herrlich ausgespielt wurden. Rümlang zeigte jedoch sofort die richtige Antwort und Jason Schlegel erzielte kurz darauf mit einem sehenswerten Heber ins Lattenkreuz das 4:2.

Irgendwie verpassten es die Rümlanger jedoch wie man so schön sagt, den Sack zuzumachen. In der 67. Minute mussten sie nach einem Freistoss den erneuten Anschlusstreffer zum 4:3 hinnehmen. Nun wogte das Spiel auf beide Seiten. Jorge Dos Santos hatte eine riesige Chance auf einen weiteren Treffer und Philippe Künzle hielt die SVR-Junioren mit einem Big-Save im Spiel. Die Schlussoffensive ging jedoch klar und deutlich an die Rümlanger. Sie hätten einige Treffer mehr erzielen müssen, ehe Floriano Compagnoni in der 90. Minute mit Unterstützung des gegnerischen Torhüters den erlösenden Treffer zum 5:3 Schlussresultat erzielte.

Mit diesem Sieg behaupten die B-Junioren ihren 6. Tabellenrang und können sich über ihre Leistung freuen.

SV Rümlang – FC Industrie Turicum 5:3
SVR: Philippe Künzle, Floriano Compagnoni, Joas PereiraDaSilva, Denis Schnell,   Jason Schlegel, Alessio Cuius, Jorge Dos Santos, Patrick Da Silva, Mario Fox, Justo Manzam, Savas Celik, Hérve Sylvant, Alessandro Blundo, Sandro Brülhart, Stephan Paunovic

FC Unterstrass - SV Rümlang 3:3 (1:3)

B-Junioren mit Punktgewinn gegen Unterstrass

Die B-Junioren spielten bei grosser Mittagshitze auswärts gegen den FC Unterstrass. Sie waren nach dem Heimsieg vom Mittwoch gegen Galatasaray natürlich hoch motiviert gegen den Tabellendritten. Trotz der Tatsache, dass die Rümlanger ihren Gegnern körperlich deutlich unterlegen waren, gestalteten die SVR-Kicker das Spiel ausgeglichen. Bereits in der Anfangsphase musste ein Unterstrass-Spieler für 10 Minuten vom Feld, wegen nicht eingehaltenem Mindestabstand beim Freistoss. Leider konnten die Junioren aus Rümlang diese Überzahl nicht ausnützen. Die beste Gelegenheit hatte Joas PereiraDaSilva nach einer sehenswerten Flanke von Olivier Schneuwly. Das Spiel blieb ausgeglichen und war gekennzeichnet durch sehr viele Spielunterbrüche. Nachdem der Keeper Philippe Künzle mit einer fantastischen Abwehr gegen einen alleine auf ihn stürmenden Gegner parierte, gelang Unterstrass trotzdem der Führungstreffer nach einer Ecke (23. Min.).

Die Rümlanger suchten bis dahin ihr Glück in hohen Bällen. Dies war jedoch wegen den grösseren Gegnern nicht das richtige Mittel. Sie stellten deshalb ihre Taktik um kamen nun zu einigen Chancen. Schliesslich gelang Savas Celik nach sehr schön gespieltem Doppelpass mit Alessandro Blundo in der 30. Min. der Ausgleichstreffer. Nun war Rümlang die klar bessere Mannschaft und durch 2 Treffer von Alessandro Blundo gingen sie mit einem 1 : 3 Vorsprung zum Pausentee. Es hätte sogar noch ein weiterer Treffer fallen können, nachdem Philippe Künzle mit einem sehr weiten Auskick die Stürmer lancierte.

2. Halbzeit leider mit mangelhafter Leistung

Die Gastgeber kamen trotz des Rückstands hoch motiviert aus der Pause. Von Beginn weg machten sie mächtig Druck und kamen nach einem Foulpenalty zum 3:2 Anschlusstreffer (55. Min.). Die Rümlanger schwächten sich in der Folge selber, nachdem Gentian Bilali wegen übertriebener Härte für 10 Minuten vom Feld musste. Obwohl die Rümlanger 5 Ersatzspieler aufboten, konnten sie wegen diverser Blessuren in der Schlussphase keine Auswechslungen mehr vornehmen. Die Folge war ein spürbares Nachlassen der Kräfte bedingt durch die heissen Temperaturen. Dazu kam auch noch Pech. Der 3:3 Ausgleichtreffer gelang Unterstrass in der 75. Spielminute nach einem Eckball mit hektischen Szenen im 5-Meter-Torraum. Nach mehreren erfolglosen Versuchen mit mirakulösen Abwehraktionen der Rümlanger, schoss Savas Celik unglücklich ins eigene Tor. Nun wurde die Partie hektisch, was sich auch in den 3 gelben Karten zeigte (2 davon gegen Unterstrass). Kurz vor Schluss hatte Patrick Da Silva den Siegestreffer auf dem Fuss. Leider ging sein Schuss nach einem gut getretenen Eckball nur an den Pfosten.

Trotz dieser unglücklichen Punktverluste bleiben die Heuelkicker auf dem 6. Tabellenrang. Diesen Platz im Mittelfeld hätten ihnen viele zu Beginn der Meisterschaft nicht zu getraut.

FC Unterstrass – SV Rümlang  3:3 (1:3)

SVR: Philippe Künzle, Floriano Compagnoni, Joas PereiraDaSilva, Denis Schnell,   Jason Schlegel, Alessio Cuius, Jorge Dos Santos, Gentian Bilali, Patrick Da Silva, Mario Fox, Justo Manzam, Savas Celik, Gabriel Täschler, Olivier Schneuwly, Hérve Sylvant, Alessandro Blundo

http://st1.svruemlang.ch/tl_files/dynamic_dropdown/bilder/Junioren B/B-Junioren_FCUnterstrasse.jpg
Stürmer Alessandro Blundo beim Führungstreffer zum 1:2

 

FC Schwamendingen - SV Rümlang 3:0 (1:0)

Niederlage der B-Junioren in Schwamendingen

Die B-Junioren sind für die Frühjahrsrunde in die 1. Stärkeklasse aufgestiegen. Mit diesem Wechsel sind natürlich auch die Anforderungen an die Spieler gewachsen. Neben dem deutlich schnelleren Spiel ist selbstverständlich auch die körperliche Physis ein wichtiger Bestandteil vom Erfolg.

Die SVR-Spieler mussten sich zuerst an diese höhere Gangart gewöhnen. So mussten sie denn bei den 2 ersten Saisonspielen als Verlierer vom Platz. Gründe deshalb den Kopf hängen zu lassen gibt es jedoch nicht. Insbesondere die Abwehr angefangen beim talentierten Keeper Philippe Künzle und den Verteidigern Matteo Nüssli, Denis Schnell, Mario Fox und Sandro Brülhart bilden eine gute Basis für zukünftige Erfolge. Hingegen gilt es im Mittelfeld und Sturm noch Lücken zu schliessen.

Zu Beginn der Partie suchte Rümlang den Erfolg mit weiten Torabschlägen, kam jedoch damit kaum zu Chancen. Schwammendingen zeigte ein schnelles Spiel und konnte in der 19. Minute nach einem Rümlanger Ballverlust in der Vorwärtsbewegung das 1:0 erzielen. Torhüter Philippe Künzle spielte in der Folge aufmerksam mit und kann mit seinen Paraden die Heulkicker im Spiel halten. Nach einem gelungen Freistoss von Alessio Cuius, welcher knapp über die Latte strich, fanden die Rümlanger besser ins Spiel. Joas PereiraDaSilva scheiterte knapp am sehr guten Torhüter der Gastgeber. Das schnelle Spiel verlangte viel Laufarbeit von beiden Teams. Mario Fox rettete per Kopf auf der Linie und so gingen die SVR-Junioren mit einem knappen Rückstand in die Pause.

Im zweiten Spielabschnitt starteten die Rümlanger besser. Leider nutzten sie die guten Chancen von Joas PereiraDaSilva auf Zuspiel von Gentian Bilali, Jason Schlegel und Mario Fox nicht. Wie häufig im Fussball gelang in dieser Druckphase den Gastgebern aus Schwamendingen mit einem Konter etwas glücklich der zweite Treffer (56. Min.). Nun liessen die Rümlanger spürbar nach. Die technisch starken Gastgeber hatten inzwischen mehr vom Spiel. Leider wurden die Heuelkicker wegen Reklamieren von Joas PereiraDaSilva noch zusätzlich für 10 Minuten dezimiert. Schwamendingen nutzte dies gnadenlos aus und erzielte aus einer nicht zwingenden Aktion in der 65. Minute das 3:0 Schlussresultat. Wegen einem überharten Einsteigen sah zudem auch noch Floriano Compagnoni gelb und raubte dadurch Rümlang die letzte Chance für ein Aufbäumen.

FC Schwamendingen – SV Rümlang 3:0 (1:0)

SVR: Philippe Künzle, Floriano Compagnoni, Joas PereiraDaSilva, Denis Schnell,   Jason Schlegel, Sandro Brülhart, Alessio Cuius, Matteo Nüssli, Jorge Dos Santos, Gentian Bilali, Stephan Paunovic, Patrick Da Silva, Mario Fox, Justo Manzam, Savas Celik